Die Anwendung der kollektiven Intelligenz im Ingenieurwesen

Die Erfahrung von TE.x

 Share on Linkedin              

Maurizio Boi

Maurizio Boi ist Vizepräsident des OICE (ital. Verband der Organisationen des Ingenieurwesens, der Architektur und des wirtschaftlich-technischen Beratungswesens), Mitglied des Verwaltungsrats des EFCA (European Federation of Engineering Consultancy Associations) und wurde vom OICE als Vertreter Italiens im FIDIC (International Federation of Consulting Engineers) delegiert. Er hat die Startup-Firma TE.x mit der Vorstellung geschaffen, einen Umwandlungsvorschlag auf internationaler Ebene für den Sektor der Dienstleistungen für Ingenieurwesen und Architektur zu präsentieren, der auf synthetische Weise im MTP (Massive Transformative Purpose) zusammengefasst werden kann: „Collaborative engineering, a revolution for the benefit of humanity“. Das heißt, die Verwirklichung einer Revolution, die auf dem Konzept des „Kooperativen Ingenieurwesens“ basiert, indem über eine zentralisierte Plattform mit der Bezeichnung CollEngWorld ein greifbarer Vorteil für die gesamte Menschheit geschaffen wird.