Sprache ändern

Resilienz-Vorkommen in Palermo

Ein Weg der Wiedergeburt, der die Arme Europas für das Mittelmeer ausbreitet

 Share on Linkedin              

Piero Pelizzaro

Gründer von Climalia, der ersten italienischen Gesellschaft für Klimadienstleistungen für die territoriale Resilienz. Setzt sich seit Jahren über Bildungstätigkeiten und öffentliche Veranstaltungen für die Verbreitung der Resilienz ein. Er ist an der Universität für Architektur IUAV in Venedig, im Forscherteam Planning Climate Change als Forscher tätig. Er arbeitet als Berater für das Umweltministerium, Acclimatise UK, AzzeroCO2 und die Europäische Kommission, sowie als Projektmanager für die Gemeinde Mailand, Division Arbeitspolitiken, Wirtschaftliche Entwicklung, Forschung&Universität. Im Rahmen seiner Forschungstätigkeit arbeitet er mit verschiedenen italienischen und internationalen Universitäten zusammen, darunter das RESILIENCE LAB der Universität Mailand (POLIMI), der Universität Turin (POLITO), die Erasmus University Rotterdam und vor allem die Universität Palermo, mit der die IUAV eine besonders wichtige Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Urbanistik- und Resilienzforschung pflegt. Er ist Mitglied der Italienischen Gesellschaft der Klimawissenschaftler (SISC). Zusammen mit Pietro Mezzi ist er Autor des Werks „La città resiliente. Strategie e azioni di resilienza urbana in Italia e nel mondo” (Altreconomia, 2016).